Führungswechsel bei der Jungen Liste

Stephan Katzbichler folgt auf Katrin Knollmüller als Vorsitzender

Einen Wechsel an der Spitze brachten die turnusgemäßen Neuwahlen bei der Jungen Liste Vilshofen e.V. Die Mitglieder der derzeit mit zwei Mandaten im Vilshofener Stadtrat vertretenen Wahlvereinigung wählten auf der jährlichen Mitgliederversammlung Stephan Katzbichler einstimmig zum neuen Vorsitzenden. Stadträtin Katrin Knollmüller stellte sich für den Spitzenposten nicht mehr zur Wahl, wird der Vorstandschaft allerdings weiterhin als neugewählte Kassiererin zur Verfügung stehen.

In ihrem Arbeitsbericht ging die scheidende Vorsitzende auf zahlreiche politische Themen ein, die die JL im vergangenen Jahr bearbeitete. Zentral war dabei die Arbeit der JL-Stadtratsfraktion, welcher neben Knollmüller selbst auch Stefan Meyer angehört. Die Vorsitzende machte deutlich, dass es als kleinste aller Fraktionen im Vilshofener Stadtrat zwar nicht immer einfach sei, politische Akzente zu setzen, die Junge Liste aber dennoch versuche, durch eigene Anträge die Stadtpolitik mitzugestalten. Zuletzt beantragte die JL- gemeinsam mit der CSU-Fraktion die Verlagerung bzw. Vergrößerung des Recyclingzentrums Vilshofen; ein Schritt, der aufgrund der beengten Verhältnisse am jetzigen Standort aus Sicht der Jungpolitiker längst überfällig sei und der nach Beschluss des Stadtrates nun weiterverfolgt wird.

Der Fraktionsvorsitzende Stefan Meyer ging in seinem Arbeitsbericht insbesondere auf die aktuellen Themen des Stadtrates ein. Zu diesen zählen insbesondere der Bau der neuen Berufsschule in Vilshofen, der Bau des neuen Kindergartens in Vilshofen sowie der Neubau des Klaus Augenthaler-Stadions an der Kloster Mondsee-Straße. Weiter thematisierte Meyer vergangene Projekte der JL, wie etwa freies WLAN in der Stadt Vilshofen und das Baugebiet Kapellenberg in Albersdorf. „Der Antrag für ein neues Wohnbaugebiet war damals der erste Antrag der Jungen Liste im Stadtrat. Heute stehen schon einige Häuser auf dem Baugebiet und alle Bauparzellen wurden verkauft. Es freut uns natürlich, dass unser damaliger Antrag so gut angenommen wurde und die Bauplätze innerhalb weniger Tage verkauft waren. Hier sieht man,  dass unsere Arbeit Früchte trägt", betonte Stefan Meyer.

Die turnusgemäßen Neuwahlen brachten im Anschluss an die Arbeits- und Kassenberichte einige Veränderungen mit sich: Nachdem Katrin Knollmüller aus privaten Gründen nicht mehr für den Vorstandsposten kandidierte, wählten die anwesenden Mitglieder einstimmig den bisherigen Schriftführer Stephan Katzbichler zum neuen Vorsitzenden. Als dessen Stellvertreter fungiert neben der wiedergewählten Sabrina Bumberger künftig auch Christoph Gmeinwieser. Als Schriftführerin wählte die Versammlung Carmen Anthuber, mit den Finanzen der Jungen Liste wurde Katrin Knollmüller betraut. Komplettiert wird die Vorstandschaft durch die Beisitzer Stephanie Asen, Anna Grätzer und Teresa Strauß sowie von den Kassenprüfern Stefan Meyer und Sabrina Ofenbeck.

In seiner Antrittsrede am Ende der Versammlung machte der neu gewählte 1. Vorsitzende Stephan Katzbichler deutlich, dass sich die Junge Liste auch künftig aktiv in die Stadtpolitik einmischen werde. Mit Blick auf die Stadtratswahlen 2020 sagte der neue JL-Chef: „Wir werden in den kommenden beiden Jahren eine starke Kandidatenliste zusammenzustellen, um auch über 2020 hinaus den jüngeren Vilshofenern eine Stimme in der Stadtpolitik geben zu können. Der Wiedereinzug in den Stadtrat ist eines unserer großen Ziele, denn wir wollen weiterhin unsere eigenen Ideen miteinbringen.“  

 

Im Bild: Die neugewählte Vorstandschaft der Jungen Liste Vilshofen mit v.l. Stefan Meyer, Christoph Gmeinwieser, Stephan Katzbichler, Katrin Knollmüller, Teresa Strauß, Carmen Anthuber, Anna Grätzer und Sabrina Bumberger.

 

Foto: Geier

Deine Idee für Vilshofen

Schicken Sie uns Ihre Anregungen, Ideen und Verbesserungsvorschläge für die Kommunalpolitik.

Einfach hier anonym Ihre Ideen eintragen.

Zum Formular